Transformationen und Transfers: Literarische Raumordnungen und ihre Dynamisierung

Central European Network for Teaching and Research in Academic Liaison

Beteiligte Wissenschaftlerinnen

Veranstalter

Central-Netzwerk-Projekt
Berlin - Warschau - Wien
Transformationen und Transfers
Literarische Raumordnungen und ihre Dynamisierung

In dem Projekt untersuchen Literaturwissenschaftlerinnen der Universität Wien, der Universität Warschau und der Humboldt-Universität zu Berlin die Konstruktion und Dynamisierung von Raumordnungen anhand der Literatur des 19. bis 21. Jahrhunderts. Ausgewählt wurden drei historische Fokussierungen:

  1. Moderne und ihre Vorgeschichte (19. Jahrhundert und Jahrhundertwende)
  2. Nachkriegszeiten (nach 1918 und 1945)
  3. Gegenwart (seit 1989/90)

Die Zusammenarbeit erfolgt in Workshops, Lehrveranstaltungen, Publikationen und einer Herbstuniversität; den Rahmen des Projekts bildet das "Central European Network for Teaching and Research in Academic Liaison (CENTRAL)", das die Universitäten Berlin (HU), Budapest, Prag, Warschau und Wien miteinander verbindet. Gefördert wird die Zusammenarbeit 2015-2018 durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und das Bundeministerium für Bildung (BMBF).

Website des Projekts

Programm zum Workshop

Wiener Kontakt
MMag. Christian Wimplinger (Institut für Germanistik, Universität Wien)
E-Mail: christian.wimplinger@univie.ac.at